Die Vorteile eines neuen Carports in Frankfurt

In der heutigen Zeit werden die Autos immer hochwertiger, und somit auch teurer. Sie sind eine Investition, die immer gut gepflegt wird, damit sie auch für eine möglichst lange Zeit einen hohen Wert behält. Für den Schutz des Autos ist ein Carport optimal geeignet. Fahrzeuge, die unter einem Carport stehen, werden nicht nur optimal vor den schädlichen UV-Strahlen geschützt, sondern auch vor Hagel, herabfallenden Blättern, Baumfrüchten oder aggressivem Vogelkot. Auch der Besitzer profitiert von den Vorteilen, die ein Carport bietet. Gerade im Winter, wenn Autofahrer immer eine halbe Stunde eher aufstehen müssen, um den freistehenden Wagen vom festsitzenden Eis zu befreien, können Besitzer eines Carports noch etwas länger schlafen. Kostbare Zeit wird so gespart, und auch der Stress am frühen Morgen wird reduziert. Wenn es wieder einmal regnet, ist das Ein- und Aussteigen ohne nass zu werden gar kein Problem. So wird viel Komfort gewonnen.
Generell übernimmt ein Carport viele Funktionen, die auch eine Garage bietet. Mit einer filigranen Bauweise passt sich ein Carport immer optisch gut ein in die bereits bestehende Architektur. Auch die benötigte Stellfläche ist recht klein. Für ein einzelnes Fahrzeug ist ein Einzelcarport ausreichend. In vielen Familien gibt es aber mittlerweile bereits zwei Fahrzeuge, hier ist ein Doppelcarport sehr empfehlenswert. metam bietet Ihnen eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen hochwertigen Modellen an. Diese sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Baugenehmigung für den Carport – notwendig oder nicht?

Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Ob eine Genehmigung erforderlich ist oder nicht, liegt immer beim jeweiligen Bundesland. Es ist sogar möglich, dass sich innerhalb eines Bundeslands die Bestimmungen von Stadt zu Stadt unterscheiden. In vielen Fällen werden seitens der Städte und Gemeinden Bebauungspläne und Gestaltungssatzungen erlassen. In diesen ist auch der Bau von Carports beziehungsweise von PKW-Unterstellplätzen geregelt. Die Frage, ob eine Genehmigung für den Bau eines neuen Carports notwendig ist, kann das zuständige Bauamt beantworten.

Ein schönes Dach für den Carport

Ein Carport in Frankfurt kann nicht nur mit einer bestimmten Dachform geliefert werden, es stehen mehrere Formen zur Verfügung. Oft kann man sehen, dass ein Flachdach gewählt wurde, ähnlich wie bei einer Garage. Dennoch gibt es viele weitere Dachformen im Angebot. Grundsätzlich ist es so, dass jede Dachform möglich ist. Zur Zeit sind filigrane Pultdächer sehr beliebt, ebenso wie Attikadächer. Bei der Entscheidung für eine bestimmte Dachform ist es wichtig, immer den bestehenden Stil des Hauses mit aufzunehmen. Ansonsten entsteht schnell das Gefühl, einen „Fremdkörper“ vor dem Haus stehen zu haben.

Die Schneelast – für welche ist der Carport ausgelegt?

Viel Schnee gab es in den letzten Wintern in Deutschland nicht, aber das kann sich schon im nächsten Winter grundlegend ändern. Daher sollte bei der Wahl eines Carports auch immer die Schneelast eine Rolle spielen. Die Höhe der Schneelasten wird in kg pro m² gemessen, und ist immer abhängig von der Region und der Geländehöhe, in der das Objekt errichtet werden soll.
Die Spannweite ist hier sehr groß, von unter 100 kg/m² in den eher unkritischen Gebieten, bis hin zu 200 kg/m² oder mehr ist alles möglich. Unser Statiker errechnet für Sie ganz individuell gemäß den gültigen Schneelastzonen die genauen Schneelasten. Selbstverständlich nicht nur für den Einzelcarport, sondern auch für den Doppelcarport in Frankfurt. Beachtet werden müssen in diesem Zusammenhang aber auch die Windlasten, die auf den neuen Carport einwirken könnten.

Erforderliche Entfernung des Carports von der Grundstücksgrenze

Es gibt einige Punkte, die bei der Errichtung eines neuen Carports auf dem Grundstück beachtet werden sollten. Die Grundstücksgrenze spielt hier eine große Rolle. Für gewöhnlich wird in einem Bebauungsplan geregelt, wie weit der Carport von der jeweiligen Grundstücksgrenze entfernt sein muss. In vielen Fällen ist es so, dass der Bebauungsplan auch eine direkte Grenzbebauung ermöglicht. Unter Umständen kann auch ohne die Zustimmung des direkten Nachbarn unmittelbar an der Grenze gebaut werden. Ein Gespräch mit dem zuständigen Bauamt oder auch unseren Fachplanern bringt endgültige Klarheit.

Ein Fundament – eine gute Basis

Der neue Carport in Frankfurt sollte eine möglichst gute Standsicherheit aufweisen. Um dies zu erreichen, empfiehlt sich ein gutes Fundament. Die meisten Carports werden heute auf sogenannte Punktfundamente gestellt. Hier steht es dem Bauherrn frei, diese nach einer statischen Vorgabe selbst auszuführen. Selbstverständlich übernehmen auch unsere metam Experten diese Aufgabe gerne für Sie. Was die Größe und die Anzahl der Fundamente betrifft, richtet sich diese immer nach der Tiefe und der Breite des individuell geplanten Carports. Berücksichtigt werden müssen auch die örtlichen Gegebenheiten, beispielsweise Windlasten und Schneelasten.

Ein neuer Carport in Frankfurt – selbstverständlich vom Spezialisten

Ein neuer Carport soll es sein. Er muss stabil sein, günstig, und selbstverständlich auch hochwertig. Zudem wird auch eine gute Ausstattung erwartet. Im metam Sortiment finden Sie eine sehr große Auswahl in recht verschiedenen Varianten. Diese Varianten unterscheiden sich sowohl im Design, als auch im Aufbau, je nachdem, welchen Wunsch Sie haben. Bei uns finden Sie die passende Überdachung für den PKW, natürlich immer passend zu Ihrem Haus und dem Garten. Unsere Experten planen für Sie individuelle Carports. Im Rahmen einer umfangreichen Beratung ermitteln wir Ihre Wünsche, und bieten Ihnen genau das passende Modell für Ihr Haus an. Selbstverständlich ist auch die Sicherheit ein Punkt, der von großer Wichtigkeit ist.